Chrottengräbli Zweck

In der Aufzucht Chrottengräbli werden jährlich 15’000 Bachforellen aufgezogen. Die Brütlinge im Alter von 4 - 5 Wochen beziehen wir vom Fischereiverein Unterseen. In der Anlage Chrottengräbli werden sie während 6 Wochen zu Vorsömmerlingen heran gezogen. Mitte Mai werden davon 6’000 in die Aare und 3’000 in den Schifffahrtskanal Interlaken eingesetzt. Bereits Mitte April wird das Chrottengräbli mit ca. 6’000 Brütlingen besetzt, die während des Sommers zu stattlichen Sömmerlingen heran wachsen. Mitte September werden die Bachforellen elektrisch abgefischt. Davon werden 450 Fische in das Vereinsgewässer Saus- und Sulsbach und die restlichen 800 – 1'000 Fische in die vereinigte Lütschine eingesetzt.

Mit dieser Arbeit erhofft sich der Fischereiverein Bönigen einen kleinen Beitrag zum Erhalt der Bachforelle in unseren Fließgewässern zu leisten.


Zurück zum Chrottengräbli...